Helges Weihnacht
 
Als ich in der zweiten Klasse war, schickte ich einen Brief mit meinem allerersten selbstverfasstem Lied an Santa Claus. Ganz so unberechnend war das nicht, denn mit meinem Brief gab ich meiner Mutter eine Liste mit allen Weihnachtspostämtern weltweit. Die hat angesichts der Portokosten ganz schön geschluckt. Aber schließlich sammelte ich Briefmarken und hoffte auf ganz viele Antworten.
 
Eigentlich wollte ich den Brief an den Weihnachtsmann mit einem Bild verschönern. Aber der Engel war mir grundsätzlich missglückt. Also krakelte ich wütend kreuz und quer darüber. Erwachsene sind ja manchmal etwas komisch. Meine Mutter fand meinen rothaarigen Engel mit den Holzklotschen auf einer Diskette und fand ihn einfach Spitze. Leise fluchend verbrachte sie eine halbe Nacht damit, das Übergeschmierte vorsichtig zu entfernen. So überlebte mein "künstlerisches" Machwerk.
 

Brief an den Weihnachtsmann

Lieber Weihnachtsmann!

Ich heiße Helge R..... und bin acht Jahre alt. Meine Schwester heißt Hedya und ist neun Jahre alt. Mein Bruder Heiko ist zehn Jahre alt und mein Bruder Hjllmar ist sechs Jahre alt. Wir wohnen in Gülpe. Gülpe ist ein ganz kleines Dorf, aber du kennst es ja vom letzten Jahr, als du hier warst.
 
Dieses Jahr wünsche ich mir ganz viel.
 
Für Papa und Mama wünsche ich mir eine gute Arbeit. Und auch für die anderen Leute, die arbeitslos sind, wünsche ich mir eine Arbeit.  Dann soll es nicht so viele Kriege geben und Erdbeben und Überschwemmungen.  Alle Kinder sollen Weihnachten ein schönes Weihnachtsfest haben, genug zu essen und eine warme Wohnung und etwas zu spielen. 
 
Ich habe für meine Geschwister und meine Freunde ein Weihnachtslied gemacht, wie wir Weihnachten feiern. Das habe ich schon im Oktober geschrieben, weil ich mich immer ganz lange auf Weihnachten freue. Wir haben es auch schon zur Probe gesungen. Leider kann ich noch keine Noten und die Melodie aufschreiben. Aber ich schicke dir meinen Liedtext. Den kannst du Kindern schenken, die auch gerne ein eigenes Lied haben möchten. 
 
Ich wünsche mir, daß keine Kinder in Kinderheimen sind. Mein Bruder Heiko war auch mal im Kinderheim. Aber weil ja ein Kind eine Mama und einen Papa braucht, ist Heiko jetzt mein Bruder. Guck doch mal, ob du nicht noch Familien findest, damit die Kinderheime zugemacht werden können. Ach so und die Leute sollen nicht doof gaffen, wenn einer anders aussieht und böse Sachen sagen. Der Heiko ärgert sich darüber und der macht ganz tolle Sachen, auch wenn er behindert ist. Und ich ärgere mich darüber, wenn sich andere Kinder über meine roten Haare lustig machen. Ich habe sehr schöne Haare, aber manchmal mag ich sie gar nicht mehr, wenn ich immer deswegen gehänselt werde. Vielleicht könntest du auch dafür sorgen, daß die älteren Kinder im Schulbus nicht immer so viel mit uns Kleinen herumstänkern. 
 
Jetzt bist du zwar viel beschäftigt, doch falls es deine Zeit erlaubt, hätte ich noch einen ganz großen Wunsch. Ich sammel Briefmarken und möchte gerne Brieffreunde haben. Ich habe schon oft nach Amerika geschrieben, aber niemals eine Antwort bekommen. Seit einem Jahr gucke ich jeden Tag in den Briefkasten, weil ich hoffe, daß da ein Brief aus Amerika drin ist von meiner neuen Freundin oder meinem neuen Freund. Ich lerne auch schon ein bißchen Englisch. Kennst du nicht ein amerikanisches Kind, daß in Deutschland einen Brieffreund sucht? Das wäre ein tolles Geschenk. 
 
Hoffentlich kannst du meinen Brief lesen, auch wenn er in Deutsch geschrieben ist. Aber bestimmt kann einer deiner Engel deutsch und dir den Brief übersetzen. 
 
Ich wünsche dir alles Gute und eine gesegnete Weihnacht
 
                                                                                                                                     Dein  Helge
 
 
Weihnachtslied:
 
 
Wenn Weihnachten ist
 
von Helge R.....
 
Wenn Weihnachten ist,
dann singen wir Weihnachtslieder.
Dann machen wir tolle Spiele.
Kling, klang, kling.
Dann werkeln wir Kleinigkeiten.
Dann naschen wir Süßigkeiten.
Wenn Weihnachten ist.
 
Wenn Weihnachten ist,
dann basteln wir Weihnachtssterne.
Dann zünden wir an die Kerze.
Kling, klang, kling.
Dann bauen wir einen Schneemann.
Dann möchten wir auch Schlitten fahr´n.
Wenn Weihnachten ist.
 
Wenn Weihnachten ist,
dann erstrahlt unser Weihnachtsbaum.
Dann backen wir ein Hexenhaus.
Kling, klang, kling.
Dann lernen wir viel Gedichte.
Dann gucken wir schöne Filme.
Wenn Weihnachten ist.
 
Wenn Weihnachten ist,
dann kommt zu uns der Weihnachtsmann.
Dann spiel´n wir mit der Eisenbahn.
Kling, klang, kling.
Dann schmücken wir das ganze Haus.
Dann packen wir Geschenke aus.
Wenn Weihnachten ist.
Wenn Weihnachten ist.
 
 
 Hedyas (9 Jahre) Weihnachtsbescherung
 
 
Sylvester
 
von Helge R....., (fast 9 Jahre)
 
 
Den Geburtstag der Erde feiern wir in dieser Nacht,
aber erst werden die Tiere in Sicherheit gebracht.
Huhn in der Küche, Hund im Bett und die Katze im Schrank –
so werden sie wenigstens vor Angst nicht krank.
Tschüs, altes Jahr, verabschiede dich.
Für alles Gute bedanke ich mich.
Dem neuen Jahr einen „Guten Tag".
Das es nur mitbringt, was ich mag.
 
Um die Wette pusten wir Luftschlangen durch unser Haus,
probieren heimlich Knallerbsen und Wunderkerzen aus.
Im neuen Jahr ändere ich mich, das sage ich dir.
Mama grübelt: verspricht oder droht er mir?
Tschüs, altes Jahr, verabschiede dich.
Für alles Gute bedanke ich mich.
Dem neuen Jahr einen „Guten Tag".
Das es nur mitbringt, was ich mag.
 
Ich lache mit Mama, Papa, den Brüdern und Schwester
every year über den gleichen Film zu Sylvester.
Wie James über´s Fell stolpert und das Blumenwasser trinkt,
was ihm aber nicht schmeckt und nach Katze stinkt.
Tschüs, altes Jahr, verabschiede dich.
Für alles Gute bedanke ich mich.
Dem neuen Jahr einen „Guten Tag".
Das es nur mitbringt, was ich mag.
 
Erst fünf nach neun, will diese Uhr denn gar nicht weitergehn?
Langsam fallen mir die Augen zu und es ist erst zehn.
Elf, halb zwölf, ein Viertel vor, wie ´ne Schnecke kriecht die Zeit.
Prosit Neujahr – der Himmel im Festtagskleid!
Tschüs, altes Jahr, verabschiede dich.
Für alles Gute bedanke ich mich.
Dem neuen Jahr einen „Guten Tag".
Das es nur mitbringt, was ich mag.
 
Hell erleuchtet durch das Feuerwerk wird die lange Nacht.
Die Knallkörper machen Riesenlärm, dass es nur so kracht.
Kinderbowle, Karpfen, Sekt und viele Pfannekuchen
laden die Freunde ein, uns zu besuchen. 
Tschüs, altes Jahr, verabschiede dich.
Für alles Gute bedanke ich mich.
Dem neuen Jahr einen „Guten Tag".
Das es nur mitbringt, was ich mag.
 
In dem kommenden Jahr darf es keine Kriege geben,
auch nicht Sturm, Hochwasser, Lawinen oder Erdbeben.
Kein Kind auf uns´rer Erde soll hungern oder frieren
und niemand sollte sein Zuhause verlieren.
Tschüs, altes Jahr, verabschiede dich.
Für alles Gute bedanke ich mich.
Dem neuen Jahr einen „Guten Tag".
Das es nur mitbringt, was ich mag.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!